Gender & Technology - Tech Talent Development

Förderung von Mädchen und Frauen im Handlungsfeld Gender & Technology.

Im Handlungsfeld Gender & Technology erforschen und bearbeiten wir Projekten zur Förderung von Mädchen und Frauen, um Nachwuchs und (künftige) Führungskräfte für Zukunftsfelder im Bereich Data Science und KI sowie Tech Talent Development gewinnen zu können. Studien (u.a. auch unsere eigenen Studien zu ICT) zeigen, dass Mädchen ein geringeres Selbstkonzept hinsichtlich ihrer Fähigkeiten im Umgang mit Computern haben. Es besteht die Gefahr, dass Frauen und Mädchen – obwohl im Bildungsbereich stark vertreten – die Zukunft der digitalen Transformation in der Bildung zu wenig mitgestalten können. Stand der Forschung ist daher, gezielte Massnahmen gemeinsam mit Mädchen und Frauen zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren.

Der Fachkräftemangel im Bereich ICT ist gross und bis 2030 bleibt schätzungsweise eine Lücke von 38'700 ICT-Fachkräften. Die gemeinsam mit Prof. Dr. Patrick Emmenegger gegründete Forschungsgruppe möchte verstehen, welche Faktoren dazu führen, dass eine Ausbildung/Lehrstelle von Schülerinnen und Schülern als attraktiv wahrgenommen werden. Insbesondere wird hier untersucht, welchen Einfluss Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) auf die wahrgenommene Attraktivität hat. 

Weitere Informationen zur ICT-VET-Research finden Sie auf der Projekt-Homepage.

north